Bildbearbeitung

Es gibt zahlreiche Programme, um ein Bild zu bearbeiten. Einige sind beim Kauf eines Computers bereits vorinstalliert (Windows Fotogalerie, iPhoto,...).

Für den anspruchsvolleren Benutzer

Sehr verbreitet ist Photoshop Elements von Adobe. Dies Programm kann alles, was der etwas anspruchsvollere Benutzer wünscht, braucht aber einiges an Einarbeitungszeit und ist zudem kostenpflichtig. Lohnt sich nur, wenn man regelmässig damit arbeitet.

Eine Gratisalternative dazu ist Gimp (Windows und Mac).

Nicht ganz so viel, aber doch sehr viel, kann das Programm Paint.NET (Windows). Es handelt sich um eine kostenlose, verbesserte "Microsoft-Paint"-Version. Das Gratisprogramm hat bereits viele der Funktionen, die kommerzielle Produkte bieten. Darunter etwa die Möglichkeit, mit mehreren Ebenen zu arbeiten.

 Eine andere Möglichkeit ist das Gratis-Onlineprogramm Pixlr Editor.

Für den Anfänger und Durchschnittsbenutzer

Für ihn/sie genügen die auf den Computern mitgelieferten Bildbearbeitungsprogramme (z.B. Windows Fotogalerie, iPhoto) meistens. Rote Augen entfernen, zuschneiden, drehen, einfache Farbkorrekturen,... sind kein Problem.

Wer trotzdem ein bisschen weitergehen möchte (z.B. Text einbinden), kann mit Hilfe des Photo Editors des Gratis-Onlineprogrammes befunky (deutsch) auf einfache Art und Weise schöne Resultate erzielen.

 Eine andere Möglichkeit ist das Gratis-Onlineprogramm Photoshop Express Editor. Oder Pixlr Express (nur Englisch).

Apps für Mobilgeräte:

Pixlr ist gratis verfügbar im App Store und bei Google Play.
Adobe Photoshop Express ist gratis verfügbar im App Store und bei Google Play.

Aktualisiert: 07. November 2017

Powered by Etomite CMS.